Fahrtenbuch 2003

  • Programmname: Fahrtenbuch 2003
    Version: 2.1.4.16
    Autor: Yokey Software
    Webseite: http://www.yokey.net
    Kontakt: info@yokey.com
    Sprache: deutsch
    Lizenz: Shareware
    Kosten: 25 EUR
    Information:
    Download*: http://www.yokey.net/fahrtenbuchsetup.exe
    Größe: 1200 kByte
    Downloads: 75 Downloads
    Beschreibung: Fahrtenbuch 2002 - Fahrtkostenabrechnung einfach gemacht. Das Programm ist intuitiv zu bedienen und vereinfacht Ihre Fahrtenbücher und Fahrtkostenabrechnungen ungemein. Inklusive umfangreichen Druck- und Auswertungsfunktionen.
    Betriebssysteme: Win95,Win98,WinME,WinNT 3.x,WinNT 4.x,Windows2000,WinXP
    Screenshots:
    FahrtenbuchKfZ-VerwaltungFahrzeugverwaltungFahrten

    * PC-Special übernimmt keinerlei Haftung für eventuelle Schäden, die durch die Benutzung dieses Programms entstehen. Alleiniger Hafter ist, soweit nicht anders ausgewiesen, der Autor selbst.

    Dieser Beitrag wurde bereits 26 Mal editiert, zuletzt von PC-Special Team () aus folgendem Grund: automatische Aktualisierung Download Eintrag auf Grund neuer Daten im PAD-File

  • Leider steht in Eurem Vergleich nichts über die Clustergröße der Formate. Meines Wissens erlaubt das NTFS, das mit XP geliefert wird Cluster von nur 4kB auch bei großen Platten, während FAT32 und noch stärker FAT16 Cluster von bis zu 32MB bilden. Der Begriff Cluster ist an dieser Stelle nicht richtig. Ein Cluster ist wohl immer 512B, aber um große Speicher zu adressieren werden diese Cluster entsprechend gebündelt, um mit dem Adressraum auszukommen. Ihr könnt die falsch Wortwahl sicher korrigieren. Wesentlich ist jedoch, daß mit kleineren "Bündeln" der Speicher effektiver genutzt wird.

  • Hallo,
    > Leider steht in Eurem Vergleich nichts über die Clustergröße der
    > Formate. Meines Wissens erlaubt das NTFS, das mit XP geliefert
    > wird Cluster von nur 4kB auch bei großen Platten, während FAT32
    > und noch stärker FAT16 Cluster von bis zu 32MB bilden. Der
    > Begriff Cluster ist an dieser Stelle nicht richtig. Ein Cluster
    > ist wohl immer 512B, aber um große Speicher zu adressieren werden
    > diese Cluster entsprechend gebündelt, um mit dem Adressraum
    > auszukommen. Ihr könnt die falsch Wortwahl sicher korrigieren.
    > Wesentlich ist jedoch, daß mit kleineren "Bündeln" der Speicher
    > effektiver genutzt wird.
    Die Analyse und Ausführung ist sachlich und technisch richtig.
    Leider können wir momentan nicht nachvollziehen, auf welchen
    Vergleich sich der Kontext bezieht...
    Ich hoffe, es handelt sich nicht (wie schon so oft) um eine
    Verwechslung unserer Community mit der Zeitschrift "PC Special".
    Wir haben nur den gleichen Namen, aber sonst nichts miteinander
    zu tun.
    Die http://www.pc-special.de ist in erster Linie eine Helpline,
    bei der sich computergeplagte User an ein Team von VIPs wenden
    können, die gemeinsam mit ihnen die anfallenden Probleme und
    Problemchen lösen. Und das ehrenamtlich und kostenlos.
    Allerdings sind auch wir immer auf der Suche nach kompetenten
    Fachleuten, die sich vorstellen könnten, mit ihrem Wissen unser
    Team zu unterstützen.
    Viele Grüße
    --
    Boory - Mitglied im Team der pc-special.net,
    kostenlose Computer-Hilfe in 24h - Webmastertools - Scripte - und mehr
    /)/) url: http://www.pc-special.net - email: boory@pc-special.net
    =(;)= Westernhobby: http://texasnet.de | Wein: http://wein-litzel.de
    (")_(") Dogfood: http://trapper-sam.de | Country: http://pocohill.de

    [i][b]Boory Member der PC-Special.net seit 2002 kostenlose Computer-Hilfe in 24h - Webmastertools, Scripte und mehr[/b][/i]
  • Also das mit dem Cluster ist ja so nicht ganz richtig!
    Die 512 Byte bilden jeweils einen Sektor auf der Festplatte
    und der Zusammenschluss dieser Sektoren nennt man Cluster...wollt ich nur mal klarstellen

  • Danke, ich glaube ich habe auch geschrieben, daß ich u.U. falsche
    Bezeichnungen genommen habe. Wesentlich war jedoch die Aussage über die
    kleineren Cluster bei NTFS gg FAT

  • NTFS 5 existiert nicht! Die Version von NTFS hat nichts mit der von WindowsNT zu tun!
    WindowsNT 3.51: NTFS 1.x
    WindowsNT 4.0 : NTFS 2.x
    Windows 2000 : NTFS 3.0
    Windows XP : NTFS 3.1
    Das sind die korrekten Versionsnummern von NTFS! Somit ist auch die Aussage "Es gibt im Moment im Prinzip nur 4 verschiedene Dateisysteme" falsch, da außerdem noch FAT 12 existiert, das auf Disketten verwendet wird.

  • Linuxer schrieb:

    NTFS 5 existiert nicht! Die Version von NTFS hat nichts mit der von WindowsNT zu tun!
    WindowsNT 3.51: NTFS 1.x
    WindowsNT 4.0 : NTFS 2.x
    Windows 2000 : NTFS 3.0
    Windows XP : NTFS 3.1
    Das sind die korrekten Versionsnummern von NTFS! [...]


    Aktuell ist NTFS v5, wobei die 5 nicht für die Version, sondern die Zugehörigkeit zu Windows 2000 (NT 5) bzw. zu Windows XP (NT 5.1) signalisiert.