Beiträge von weberchen

    Hallo Leute...


    nun hat es auch mal einen Großen erwischt. Sie dachten wahrscheinlich, sie wären sicher. Durch eine Hintertür haben sich die Betrüger Zugriff ins System verschafft und schon war es passiert. Die Betrüger verlangen schon eine horrende Summe, aber ich denke sie ist verkraftbar. Blamabel ist es schon und der Imageschaden erst recht. Tja...keiner ist sicher. Lesen und denken...


    Erst vor Kurzem in den News darüber berichtet. --> Ransomware REvil: Erpresser werden immer aufdringlicher

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ransomware-Befall bei Acer: "REvil"-Gruppe verlangt 50 Millionen US-Dollar

    Acer ist wohl Opfer einer Ransomware-Attacke geworden, Einfallstor könnte ein Exchange-Server sein. Die REvil-Gruppe verlangt 50 Millionen US-Dollar Lösegeld.


    Der Hardwarehersteller Acer ist mutmaßlich am 14. März 2021 Opfer eines erfolgreichen Ransomware-Angriffs der "REvil"-Gruppe geworden, bei dem nicht nur Systeme des Unternehmens verschlüsselt, sondern auch Dokumente abgezogen wurden. Ein Leser meldete sich beim Autor und berichtete, er könne ein defektes Gerät nicht zu Acer einsenden, weil laut Support alle Systeme nicht funktionsfähig seien. Nun scheint der Grund für diesen Ausfall der IT-Systeme des Acer-Supports klar zu sein.


    weiterlesen...

    Hallo Leute...


    es ist noch lange nicht vorbei und es wird auch immer dreister, wie die Cyberkriminellen an die Leute heran gehen. Habt einen guten Schutz installiert und bewegt Euch vorsichtig im Netz. Es kann viel passieren, aber man kann es verhindern.


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ransomware REvil: Erpresser werden immer aufdringlicher

    Die Hintermänner von REvil üben jetzt noch mehr Druck auf Opfer aus, damit diese Lösegeld zahlen.


    Wenn ein Verschlüsselungstrojaner erfolgreich zugeschlagen hat, verlangen Opfer hohe Lösegeldforderungen. Damit das verlässlich klappt, überlegen sich die Entwickler von solchen Schädlingen immer neue Methode, um noch mehr Druck aufzubauen. Die Macher von REvil drohen nun mit DDoS-Attacken und Anrufen bei Kunden und Partnern, von denen sich Daten auf trojanisierten Computern befinden.


    weiterlesen...


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Hier noch mal eine Verdeutlichung wie die Cyberkriminellen vorgehen könnten. Interessant zu lesen.


    https://www.heise.de/hintergru…neuem-Niveau-4867430.html

    Ich finde die Diskussion über Laptopkissen immer noch interessant, da vernünftige wirklich schwer zu finden sind. :| Ich finde die Tipps sehr aufschlussreich. Nun ist einige Zeit vergangen. Ich habe nun ein neues Knietablett gesucht und nur wenige brauchbare gefunden.


    nabend macintoschi...


    schaue bitte wie alt der Post ist und wir brauchen hier keine Linksammlungen veranstalten. Die Frage von damals ist längst beantwortet. Fürs nächste mal nicht einfach Links verteilen. Dafür sind wir hier nicht da...ansonsten...

    Lesen...denken...nicht handeln ist da sinniger. Man kann Kommentare abgeben aber keine Links mehr...gerade hier.

    nabend vs-intruder...


    ich glaube ich habe etwas gefunden. Es kann mit einem (Sicherheits) Programm zusammen hängen. Lies Dir mal folgenden Link durch...es kommt jedenfalls Deinem Symbol und der Problematik sehr nahe.


    https://answers.microsoft.com/de-de/protect/forum/all/unveränderbares-weltkugel-popup-am-bildschirm/c1959a61-0391-4f78-bfb4-ad5d81e1c98c


    Was hast denn für ein Sicherheitsprogramm installiert? Ich würde mal Deine Liste der installierten Programme durchgehen und alles überflüssige deninsten. Wenn Du nicht weißt welche unsinnig sind, kannst hier ruhig eine Liste posten und wir machen uns darüber her und geben Hinweise.

    Moin...


    ja...immer dieses Windows. manchmal macht es auch was es will. Kannst Du das Symbol einfach löschen und dann der Rechner neu starten. Taucht es dann wieder auf oder ist es weg? Wenn es keine Funktion hat einfach in die Tonne hauen...ggf kann man es auch über "Anpassen" und die Symbole ändern/entfernen.


    https://support.microsoft.com/…12-c71d-f27e-29aa32588b20

    https://www.heise.de/tipps-tri…top-anzeigen-3982085.html


    So würde ich es jedenfalls erst einmal testen. Vielleicht hast Du auch ein Programm installiert welches solches Symbol erzeugt. Hast Du in letzter Zeit etwas installiert?

    nabend vs-intruder...


    ich muss erstmal ein Fragen los werden. Seit wann und nach welcher Aktion ungefähr erscheint dieses Symbol? Was passiert denn wenn Du dort drauf drückst? Erscheint dort wenn Du mit Rechts klickt ein Kontextmenü? Ein Screen vom Kontextmenü bitte. Gesehen habe ich die Symbolik schon einmal, kann sie aber zur Zeit noch nicht einordnen. Mach mal ein kompletten Screen vom Desktop.


    Reicht erstmal mit Fragen... :)

    nabend grettana...


    selbstverständlich kann man mit Internet Geld verdienen. Da gibt es etliche Möglichkeiten die es aber hier sich nicht lohnt aufgeführt zu werden. Ich warne auch jeden, der damit anfängt. Wenn man noch etwas anmerken kann ist es: man verdient nicht im Internet das Geld sondern mit dem Internet Geld. Soll aber keine Lehrstunde sein... ;)

    Moin Gemeinde...


    das ist ja mal eine Nachricht die Fortschrittlich klingt und viele ein wenig aufatmen lässt. Ich finde sie gut weil man sieht, dass die Allgemeinheit etwas gegen den Missbrauch machen kann

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Emotet: Strafverfolger zerschlagen Malware-Infrastruktur

    Strafverfolgungsbehörden aus acht Ländern haben die Infrastruktur eines der zerstörerischsten Schädlinge der vergangenen Jahre unter ihre Kontrolle gebracht.


    Strafverfolgungsbehörden aus Deutschland, den Niederlanden, der Ukraine, Litauen, Frankreich sowie England, Kanada und den USA haben gemeinsam die Infrastruktur der Schadsoftware Emotet unter ihre Kontrolle gebracht. Das teilen das Bundeskriminalamts (BKA) und die europäische Polizeibehörde Europol mit, die das Vorgehen gemeinsam mit Eurojust (European Union Agency for Criminal Justice Cooperation) koordiniert hat. Aus Deutschland war neben dem BKA auch die Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) an der Aktion beteiligt.


    weiterlesen...

    Hallo Gemeinde...


    Sicherheit muss auch immer für Firmen groß geschrieben werden. Auch für Privatanwender steht dieses außer Frage... :thumbup:


    IT-Sicherheit: Eine Anleitung zum Emotet-Selbsttest

    Ein Selbsttest zur rechten Zeit kann helfen, die Firma vor Schaden zu bewahren. Prävention ist einfacher und billiger, als hinterher die Scherben aufzufegen.


    Zu verstehen, aus welchem Grund Maßnahmen notwendig sind, ist elementar, wenn es um die Umsetzung ganzheitlicher IT-Sicherheit geht. Zu wissen, warum die eigene Organisation anfällig für einen Emotet-Befall ist oder eben nicht, macht das Sicherheitsniveau messbarer und fördert das Verständnis und die Akzeptanz für die daraus resultierenden Maßnahmen.


    weiterlesen...

    nabend Leute...


    irgend wie finde das noch nicht mal viel Geld, was der Bund da bezahlt. Für den Support im Jahre 2020. Rechnet Euch das mal aus. Und das für ALLE Rechner in den Bundesbehörden. Dafür kann man keine Lizenzen kaufen... ;)

    Windows 7: Bund ließ sich Extra-Support 2020 fast 2 Millionen Euro kosten

    In den Ministerien und Behörden des Bundes laufen noch mindestens 63.479 Rechner mit dem veralteten Betriebssystem Windows 7.


    Die Zahl der Computer in den Bundesministerien und den nachgeordneten Behörden, die noch mit Windows 7 betrieben werden, ist deutlich höher als bislang angenommen. Im zweiten Gang geht die Bundesregierung nun von "mindestens 63.479 Clients" aus, auf denen noch das Betriebssystem läuft, das Microsoft seit 14. Januar 2020 nicht mehr kostenlos mit Sicherheitsupdates unterstützt. Vor einem Jahr war das federführende Bundesinnenministerium (BMI) noch auf 33.000 einschlägige IT-Arbeitsplätze gekommen.


    weiterlesen...

    Nun ist es soweit...das pc-special Team wünscht Euch und Euren Familien eine gesegnete Weihnachtszeit...


    Dieses Jahr ist alles anders als die vergangenen Jahre.

    Also gebt auf Euch acht und verringert die Kontakte der Pandemie wegen.


    Das pc-special Team wünscht Euch einen schönen 2. Advent und der Nikolaus hat hoffentlich etwas stehen gelassen.


      +