Systemwiederherstellung optimieren

  • XP-User wissen, dass die Systemwiederherstellung von WinXP das System in einen früheren Zustand zurückversetzen kann. Zusätzlich überwacht sie Änderungen am Betriebssystem und ausgesuchten Anwendungsdateien. Es werden sogar automatisch Wiederherstellungspunkte erstellt. Dafür hat Windows eine festgelegte Menge an Speicherplatz festgelegt. Hat man aber eine Festplatte oder Partition, die keine Systemdateien enthält, kann man diese Funktion für diese Festplatte abschalten. Dies spart Speicherplatz und die Performance wird auch besser. Gehen Sie dazu auf Start > Systemsteuerung > Leistung und Wartung > System. Dort dann die Karteikarte "Systemwiederherstellung" auswählen. Mit "Einstellungen ändern" können Sie nun diverse Änderungen vornehmen. An sich ist dort alles selbsterklärend.

    LÜ alias Wolfgang Hoyer -Redakteur im Team der PC-Special.net kostenlose Computer-Hilfe in 24h - Webmastertools, Scripts und mehr [url]http://www.pc-special.net[/url] - [email]lue@pc-special.net[/email] Linktip: [url]http://www.austrianweb.at[/url]