PC Geht nicht mehr an.

      PC Geht nicht mehr an.

      Schönen guten Tag zusammen,

      ich wende mich an euch die ihr mir vielleich letzte verbleibende Rettung seid ;).
      Und zwar hab ich folgendes Problem, vor einigen Monaten (ja schon sehr lange...) ist mein PC kaputt gegangen, wie weiß ich nicht
      er ging am nächsten Tag einfach nicht mehr an.
      Ich habe alles versucht geschaut ob was defekt ist alles mögliche das Internet abgesucht, Meinungen von Freunden und Bekannten
      eingeholt.. aber alles vergeblich.
      Hatte mir aufgrund anderer Meinungen ein neues Mainboard gekauft, den Prozessor eingeschickt (und einen neuen Bekommen) Zwei andere Netzteile ausprobiert, abwechselnd nur einen der RAM Riegel benutzt, Grafikkarte ausgebaut/eingebaut gelassen, sowie gleiches mit dem DVD Laufwerk aber nichts hat mein Problem gelöst. Im gegenteil es ist schlimmer geworden!
      Anfangs hat der PC wenigstens noch für 1-2 Sekunden aufgeleuchtet aber seit ich meinen neuen Prozessor und mein neues Laufwerk habe, passiert gar nichts mehr.
      Ich hoffe jemand hat eine Ahnung was das sein könnte, oder kann mir dabei helfen in die richte Richtung zu "ermitteln".

      Vorab nenne ich euch nochmal meine Teile die ich so habe.

      Prozessor: AMD Phenom X4 9750 2.4 GHz
      Festplatte: Samsung 750 GB 3,5"
      Netzteil: MS-Tech ATX Power Supply 450 Watt (Neu)
      " " : OCZ Technology OCZ600SXS 650Watt (Das Originale)
      " " : Jersey CP4-520WS 520 Watt (Gebrauchtes)
      Mainboard: ASRockK10N78M Pro (Neu)
      RAM: Kingston HyperX 1024MB DDR2 (2x)

      Wenn ihr mehr Informationen braucht ich bringe sie gerne ;)

      Und für jede nur erdenkliche Hilfe schonmal vielen vielen DANK!

      Freundliche Grüße
      Marco

      Re: PC Geht nicht mehr an.

      Hallo,
      aus der Ferne ist sowas ganz schwierig zu beurteilen. Man testet in der Regel die Funktionstüchtigkeit wie folgt

      Minimal-Konfiguration:
      1x CPU
      1x Mainboard
      1x RAM
      1x Grafik
      1x Tastatur
      1x Netzteil (alle wichtigen Anschlüsse anstecken - Strom am Mainboard + Strom für CPU)
      1x angeschlossener Monitor

      Nun muss der PC bis ins BIOS kommen und dort schaust du erstmal, ob der Prozessor richtig eingestellt ist. Laut Handbuch kann man da nämlich Einstellungen vornehmen und ich vermute das ist momentan das Problem.

      Wenn du schon bis dahin nicht kommst, dann kann man aus der Ferne nicht weiter helfen und der Fachmann vor Ort muss ran.

      Gruß
      Back
      Beschwerden über Schreibfehler, fehlende Buchstaben oder Leerzeichen bitte an meine Tastatur richten.

      Frau Tasta Tur
      Musterstrasse 11
      11111 Musterstadt

      Bitte verratet nicht, dass ich sie angeschmiert hab, sonst wird das alte Luder noch sauer. ;)

      Re: PC Geht nicht mehr an.

      Mit anderen Worten habe ich die Sagenumwohbene Ar***karte gezogen ja? ^^

      Der springt ja nichtmal mit der minimalen Konfiguartion:

      CPU, Mainboard, Netzteil, Ram an.... da kommt einfach gar nichts.. und bereit bin ich leider auch nicht 200 oder 300Euro zu Investieren
      damit mir ein Fachmann den repariert... dafür bekomme ich nen Neugerät...

      Aber danke, wenn doch noch Wem was einfällt immer her damit ;)

      Lg

      Re: PC Geht nicht mehr an.

      "Derdayx" schrieb:

      und bereit bin ich leider auch nicht 200 oder 300Euro zu Investieren
      damit mir ein Fachmann den repariert... dafür bekomme ich nen Neugerät...


      Erstmal, BIOS-Batterie rausnehmen kann was bringen, wobei du ja sagtest, dass das Mainboard neu ist und daher die Einstellungen auf Default stehen sollten, aber mach das mal.

      Was ist denn nun eigentlich alles neu? Mainboard und? CPU (ein Austausch)?

      Wurde die CPU übertaktet oder lief unter Umständen der Prozessor-Lüfter nicht immer / war nicht ordnungsgemäß aufgesetzt? Ist zwischen CPU und Prozessor-Lüfter auch ordentlich Wärmeleitpaste? Eine Überhitzung des CPU passiert schnell, wenn man keine Paste verwendet und es würde auch erklären, warum der PC so schnell wieder aus geht. Ursachen gibt es wahrscheinlich tausende und man kann Bücher mit jenem Wissen + Anwednung füllen. Verstehe bitte, dass es nicht möglich ist das alles aufzuschreiben, deshalb ja der Fachmann vor Ort.

      ... und wer sagt denn bitte, dass du 200-300 Euro für ne Reparatur bezahlen musst. Das wären ja 4-6 Stunden purer Arbeitsaufwand. Etwas unrealistisch, findest du nicht? Im Gegensatz warst du aber bereit ein neues Mainboard zu kaufen ohne zu wissen ob es das ist. Das MB kostet auch 50€ und dafür hätte dir der Fachmann sehr wahrscheinlich rausgefunden was das Problem ist.

      Nun besteht dein Problem weiterthin, du hast einiges an Zeit und Geld investiert und bist eigentlich keinen Schritt weiter. Sage mir doch bitte nicht, dass der Rat zum Fachmann vor Ort zu gehen so verkehrt gewesen wäre ;)

      Wie gesagt, eigentlich muss die Minimalkonfiguration bei richtiger Einbauweise funtkionieren, wenn Mainboard und CPU neu sind.
      Hast du einen Speaker auf deinem Mainboard, damit du Pieptöne hören kannst? Normalerweise reicht nämlich Mainboard + CPU, richtig am Netzteil angeschlossen aus, um Pieptöne zu hören. Wenn z.B. der RAM defekt ist, sollte es z.B. 3x kurz 3x lang 3x kurz piepen.

      ASRock verwendet ein AMI-BIOS.

      Hier eine auflistung der Fehler-Töne
      libe.net/themen/BIOS_Post_Beep_Code__AMI__AWARD__IBM..._.php

      Wie du schon siehst, hab ich fast eine DinA4-Seite vollgeschrieben und hab hier nicht mal ein Bruchteil im Bereich der PC-Reparatur geschrieben. Es ist einfach nicht möglich und deshalb der Vorschlag "Fachmann", denn der hat einfach viel mehr Mittel vor Ort, um Fehler zu erkunden als du und erst Recht bei wir mit Ferndiagnosen.

      Gruß
      Back
      Beschwerden über Schreibfehler, fehlende Buchstaben oder Leerzeichen bitte an meine Tastatur richten.

      Frau Tasta Tur
      Musterstrasse 11
      11111 Musterstadt

      Bitte verratet nicht, dass ich sie angeschmiert hab, sonst wird das alte Luder noch sauer. ;)

      Re: PC Geht nicht mehr an.

      Es wäre interessant, welche Bios-Version du hast.

      Laut der Kompatibilitätsliste von deinem Mainboard Hersteller kann deine CPU erst mit einer späteren Bios Variante arbeiten, wenn ich das richtig gelesen habe:

      Siehe hier:
      asrock.com/mb/cpu.asp?Model=K10N78M%20Pro

      Solltest du nicht diese Minimalanforderungen des CPU in Verbindung mit dem Bios erfüllen, so würde dein PC nicht anspringen bzw. gar nicht reagieren.
      Das gleiche kann passieren, wenn der Speicher inkompatibel zu deinem Mainboard ist. Leider ist ASRock dann doch immer etwas anfällig bei sowas.
      Dies müsstest du nochmals prüfen. Danach könnte es ggf. funktionieren.

      Gruß
      Hap

      Re: PC Geht nicht mehr an.

      Guten Tag,

      erstmal Danke für die ganzen Antworten, es war tatsächlich ein wenig hilfreich ;)

      @Backgammon_128: Ja du hast Recht es war natürlich im Nachhinein echt nicht Klug ein Mainboard zu kaufen... aber ich dachte das würde das Problem beheben weil ein Bekannter meinte das es daran liegt.

      @HapHazard: Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen... :D es stimmt das Mainboard unterstützt meinen CPU nicht ich habe den AMD Phenom X4 9750 mit "4 MB" unterstützt wird lediglich der mit "2 MB".
      So habe ich mein Altes Mainboard genommen, es zusammengeschustert und eingebaut.

      Derzeitiger Stand: Mein Rechner geht wieder an!!! :D ("Teilerfolg")
      Denn nun hab ich das Problem das ich kein Bild bekomme... also er scheint normal anzulaufen (Hochfahren nicht ist kein Betriebsystem drauf) der Lüfter meiner Graka dreht auch und alles leuchtet wieder...
      Vielleich ist das ja wieder so eine "doofe" Frage von mir die schwer zu ermitteln ist, aber vielleich trifft ja doch wieder einer von euch ins schwarze.

      (Es ist eine PCIExpress Karte, der 6-polige Anschluss vom Netzteil der da genau hineinpasst ist doch der richtige oder? Hatte vorher nämlich so einen Adapter der in diesen weißen, breiten mit vier Pins versehenen Stromanschluss ging. Ist aber das gleich oder nicht?)


      Lg Marco

      Re: PC Geht nicht mehr an.

      Hey.. freut mich. Ggf. kannst du aber das andere Board mit einem BiosUpdate versehen. Dafür benötigst du allerdings mal einen anderen Prozessor.

      Bei deinem jetzigen System, welches du zusammengebaut hast, kommt da am Anfang direkt ein "Piep" oder sagt der gar nichts ?!

      Du solltest dort neben dem 24Pol Anschluss auch den 4 Pol Anschluss am Mainboard anschließen. Der Stromstecker sollte für PCIe sein. Passt der ohne Probleme, dann sollte das auch derjenige sein. Das Kabel was du noch beschrieben hast ist nur ein Adapter, der tut das gleiche, sieht nur anders aus. Dies ist für Systeme ohne PCIe Stromanschluss interessant. Dafür benötigt man kein neues Netzteil.

      Es kann sein, dass die Karte ggf. nicht richtig sitzt ?! Das Kabel nicht richtig sitzt oder das die Stromkabel nicht richtig angeschlossen sind. Zumindest solltest du das BiosBild sehen, wenn dein PC startet.

      Hat dein altes Mainboard ggf eine Grafikkarte OnBoard ? Dann solltest du diese erstmal nutzen und deine Karte ausbauen. Diese dann im Bios deaktivieren und auch PCIe (PEG) schalten.

      Das wäre so das erste woran ich denke.

      Gruß
      Hap