Beiträge von Alster1982

    Hey,


    oh das ist wirklich schade, wenn Hobbies auf einmal zu einer Verpflichtung werden.

    Du könntest natürlich auch einfach auf dem Blog schreiben, dass du gerade ziemlich viel Stress hast und jede Woche

    zu einem festen Tag oder so alle 12 Tage etwas uploadest oder kommt das für dich nicht in Frage?


    Dann kann man Wordpress auch einen Teil seiner Wartungsarbeiten übergeben (https://www.butlerpress.io/).
    Aber für dich würde doch wirklich ein guter Kompromiss sein dein Darling nicht einzustampfen sondern einfach ein bisschen weniger Zeit

    zu opfern.
    Ich denke dann macht dir die Arbeit daran eventuell auch wieder viel mehr Spaß, wenn es kein Stress mehr für dich bedeutet.

    Stiftung Warentest prüft jetzt seit 2015 stetig günstige Varianten von Herstellerpatronen, was einem ja schon mal zeigt dass Drittanbieter grundsätzlich erstmal keine schlechten Produkte verkaufen.

    Es gibt ein paar mehr oder weniger bekannte Tipps wie man das teure Gut etwas einsparen kann:


    1. Tintenpatrone nicht gleich bei der ersten Meldung austauschen, einfach rausnehmen, mal kurz schütteln, wieder einsetzen.


    2. Schriftart ändern. Es gibt Seiten wie https://www.tintencenter.com/tinte-sparen/, die dir alternative Schriftarten mit weniger Verbrauch vorschlagen.


    3. Patrone nicht austrocknen lassen, also regelmäßig drucken.


    Wenn du merkst dass du sowieso nur aller 5 Monate mal was drucken musst ist es vllt sinnvoller wenn du den Drucker wieder verkaufst und stattdessen in den örtlichen Copyshop gehst.

    Moin,

    ich würde dich ja gerne ausführlicher beraten, habe nämlich gerade selber erst das CMS gewechselt. Aber ohne weitere Infos zu dem was du damit machen willst wird das nur schwer möglich sein. Ich schätze es muss Opensource sein, aber da hat man ja die Qual der Wahl.

    Bei Wordpress denke ich, das klingt nach einem Blog, oder einer Onlinezeitschrift, hast du Social Media Kram oder nen Shop usw. Und was erwartest du von einem CMS Bedienfreundlichkeit, weil du noch Mitarbeiter hast die damit umgehen müssen oder Sicherheit, weil du Kundendaten verwaltest. Das wäre schon alles wichtig zu wissen.

    Alles ist möglich, nur von Drupal würde ich dir Abraten da gibt es gerade eine Sicherheitslücke.

    Grüße

    Ich bin ja eigentlich großer Fan von Google Sheets, gerade Google Tabellen bieten sich super an um mit mehreren Leuten an etwas zu arbeiten. Aber momentan arbeiten wir mit fast zwanzig Leuten an etwas und es wird immer unüberschaubarer. Immer mehr Tabellen, immer mehr Einträge, ich befürchte, wir verlieren den Überblick. Vielleicht hat ja hier jemand Ideen, welche Tools da helfen die Kontrolle zu behalten? Oder was nutzt ihr für Programme, wenn nicht Excel bzw. Google Tabellen?

    Hey,


    Datensicherung in der Cloud soll ja total toll und vor allem sicher sein...
    Ich finde das Konzept zwar gut, dass ich meine Daten von verschiedenen Geräten aus einsehen
    kann auch ziemlich effektiv aber welche Cloud ist denn nun am sichersten?
    Weil darauf kommt es ja an. Bin mir bei Dropbox, iCloud oder auch GoogleDrive da ein wenig unsicher.

    Oh Dear,


    Inseln bei Google Maps anschauen reicht mir nicht aus. Im Gegenteil, das würde mich eher noch zusätzlich deprimieren.


    Ich persönlich finde Mallorca ziemlich gut. Und Neeein, nicht der Ballermann. Die Strände rund um Can Picafort oder Port D`Alcudia sind meine Liebsten.


    Die Wasserqualität ist einfach traumhaft und man kann wirklich gut entspannen. Außerdem ist der Norden im Vergleich zu Palma einfach günstiger. Reisen dahin kosten gerade nicht zu viel.


    naja gut, ich gebe zu dass die Flüge jetzt Last Minute nicht mehr ganz so günstig sind, aber dafür kannst du bei den Unterkünften sparen!


    Bei günstiger-reisen.de habe ich eine Woche im 3 Sterne Hotel für 149 Euro gesehen.
    Da kann die Entspannung kommen!

    Hey,


    du hast auf jeden Fall Punkte angesprochen, die wir uns auch schon so gedacht hatten. Aber ist natürlich gut, so etwas nochmal von jemand anderen zu hören.


    Die angebrachten Tools waren uns dagegen noch nicht bekannt. Deswegen danke auf jeden Fall für die Empfehlung. Damit werden wir uns mal noch auseinandersetzen, ob das eventuell Sinn macht.

    Hi Helgoz,


    zunächst einmal - 8 Jahre sind für einen Laptop eine ordentliche Zeit. Vor allem wenn du ihn scheinbar durch die Arbeit täglich über mehrere Stunden benutzt. Da kann es nach dieser Zeit einfach schon mal vorkommen, dass ein paar Probleme auftreten. Grafikkartenprobleme fallen da natürlich mit rein. Wie steht es denn um die Leistung? Falls der Laptop soweit noch flüssig läuft, keine weiteren Probleme aufzeigt und wirklich nur Grafikstörungen hat, kann man natürlich überlegen, die Grafikkarte auszutauschen.


    Ich würde dir dennoch empfehlen, vorsichtshalber jetzt schon die Daten weitestgehend zu sichern - vor allem wenn du sie für die tägliche Arbeit brauchst. Wäre ja schon ärgerlich, wenn von einen auf denen anderen Tag plötzlich nichts mehr geht und die Daten zumindest erstmal weg sind.


    Falls du dich für einen neuen entscheidest, würde ich dir auf jeden keinen Billigen empfehlen. Die machen am Ende auch nur schneller Probleme als dir lieb ist und dann stehst du wieder vorm gleichen Problem. Heutzutage sind Ratenkäufe auch bei Laptops überhaupt kein Problem mehr. Ob nun im Fachgeschäft oder Online. Ratenkäufe bieten eigentlich alle Anbieter an. Ich habe mich beim Kauf meines aktuellen Laptops damals auf https://www.ratenzahlung.de/produkte/elektronik/laptop/ über die Rahmenbedingungen eines Ratenkaufs informiert und schnell festgestellt, dass da keine Schwierigkeiten auftreten. Hatte ihn dann final bei notebooksbilliger bestellt.


    Beste Grüße

    Grüße,


    also ich weiß, dass es solche Teile von Teufel oder Bose gibt. Die kosten natürlich etwas mehr, aber machen dafür halt auch ohne den extra Subwoofer einen super Sound!

    Hey,


    niemals geht Ronaldo dafür in den Knast. Keine Ahnung, was da am Ende raus kommt, aber der zahlt die Millionen und eine Strafe und dann hat sich das. Kann mir das echt nicht vorstellen. Und falls doch eine Haftstrafe kommt, drehen die das so, dass die Schuld am Ende nur der Berater trägt.

    Hallo,


    wir betreiben einen kleinen Online Shop im Bereich Retro Gaming und Bügelperlen. Da wir das jetzt groß aufziehen wollen, dachten wir daran uns einen Newsletter einzurichten. Wir sind uns allerdings nicht ganz darüber einig, ob das erfolgsversprechend ist und überhaupt Sinn macht...


    Kennt sich da wer aus? Wie sind die Erfolgschancen und was macht einen guten Newsletter aus?

    Huch! Die Tiefsee leer gedruckt! :D


    Also: Kodakdrucker sind eigentlich ziemlich gut, die machen ganz scharfe Kanten. Aber nicht jeder xbeliebige Saturn hat die vorrätig, das stimmt vielleicht. Gut, dass du deinem Mitbewohner die Originalpatronen kaufen willst. Du musst jetzt überlegen, ob du eine Druckerpatrone oder einen Toner brauchst... Laserdrucker? Davon hängt dann auch der Preis ab. Ich würde mal auf https://www.tintencenter.com/k…uckerpatronen-c-8851.html die Daten des Druckers einspeisen und gucken, wie teuer der Spaß wird.


    Ich hab selbst auch eine zwiegespaltene Beziehung zu Druckern - die müssen für mich nur eins: IMMER funktionieren. Ich hakte es einfach nicht aus, wenn man nur 2 Seiten drucken muss und dann die Patrone leer ist. Frustrierend.
    Man könnte auch immer Druckerpatronen - oder Toner - zuhaus haben. Dann läuft man nicht Gefahr, dass einem sowas passiert.